18.12.2018 - 12:19 Uhr| Recht| Interview
Drohne unterm Weihnachtsbaum?
Zwei, Drei, Vier, Sechs oder Acht Rotoren? Mit Kamera oder ohne? – Ferngesteuerte Drohnen werden in diesem Jahr der Renner unter dem Weihnachtsbaum sein. Nicht nur bei Kindern stehen sie auf dem Wunschzettel ganz oben. ABER, was die wenigsten wissen: Für die fliegenden Spaßmaschinen gibt es auch Vorschriften. Wer die missachtet, für den kann es unter Umständen sehr teuer werden. Maria Sandoval, Chefredakteurin der Zeitschrift LISA, hat sich mit den Details dazu befasst und ist jetzt bei uns am Telefon. Hallo Frau Sandoval!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Achtung, Radfahrer! Do’s & Don’ts für Drahtesel-Fans

So langsam wird es doch noch Frühling. Zeit, das Fahrrad aus seinem Winterschlaf zu erlösen. Doch Vorsicht! Allzu viele Radler machen sich zu wenig Gedanken um ihre...

Versicherungskennzeichen für Kleinkrafträder: 2019 wird grün!

Der Frühling hält langsam Einzug und immer häufiger sieht man jetzt Mofas, Mopeds durch die Gegend flitzen. Gerade unter den Jüngeren sind diese...

Ehevertrag für die ewige Liebe?

Ein Ehevertrag kann für eine glücklichere Ehe sorgen! Dieser Ansicht sind viele Scheidungs-Anwälte. Otto-Normal-Bürger sehen vielleicht im Ehevertrag eher...