18.12.2018 - 12:19 Uhr| Recht| Interview
Drohne unterm Weihnachtsbaum?
Zwei, Drei, Vier, Sechs oder Acht Rotoren? Mit Kamera oder ohne? – Ferngesteuerte Drohnen werden in diesem Jahr der Renner unter dem Weihnachtsbaum sein. Nicht nur bei Kindern stehen sie auf dem Wunschzettel ganz oben. ABER, was die wenigsten wissen: Für die fliegenden Spaßmaschinen gibt es auch Vorschriften. Wer die missachtet, für den kann es unter Umständen sehr teuer werden. Maria Sandoval, Chefredakteurin der Zeitschrift LISA, hat sich mit den Details dazu befasst und ist jetzt bei uns am Telefon. Hallo Frau Sandoval!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Ehevertrag für die ewige Liebe?

Ein Ehevertrag kann für eine glücklichere Ehe sorgen! Dieser Ansicht sind viele Scheidungs-Anwälte. Otto-Normal-Bürger sehen vielleicht im Ehevertrag eher...

Supermarkt-Knigge: Weintrauben naschen erlaubt?

Eine Weintraube naschen oder in der Wochenzeitschrift schmökern – im Supermarkt nehmen wir uns Rechte heraus, die uns oft genug gar nicht zustehen. So kann die vernaschte...

Neues Jahr mit Schrecken? – Vorsicht beim Umgang mit Feuerwerk!

3,2,1 – Prost Neujahr! Nur noch wenige Tage, dann begrüßen wir das neue Jahr wieder mit Raketen und Böllern. Ein Riesen-Spaß, der aber auch schnell nach...