18.12.2018 - 12:19 Uhr| Recht| Interview
Drohne unterm Weihnachtsbaum?
Zwei, Drei, Vier, Sechs oder Acht Rotoren? Mit Kamera oder ohne? – Ferngesteuerte Drohnen werden in diesem Jahr der Renner unter dem Weihnachtsbaum sein. Nicht nur bei Kindern stehen sie auf dem Wunschzettel ganz oben. ABER, was die wenigsten wissen: Für die fliegenden Spaßmaschinen gibt es auch Vorschriften. Wer die missachtet, für den kann es unter Umständen sehr teuer werden. Maria Sandoval, Chefredakteurin der Zeitschrift LISA, hat sich mit den Details dazu befasst und ist jetzt bei uns am Telefon. Hallo Frau Sandoval!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

E-Scooter ab 15. Juni erlaubt - DAS sind die Regeln:

Der E-Scooter ist wendig, klein und bei Bedarf zusammenklappbar. Diese elektro-unterstützten Roller werden unsere Mobilität, besonders in den Städten wohl...

Nach Scheidung Versicherung weg?

Eine Scheidung kann sehr belastend sein. Vor allem, wenn die Gefühle Achterbahn fahren. Trotzdem muss man auch in so einer Situation pragmatisch bleiben. Zum Beispiel, wenn...

Zoff am Gartenzaun: Darüber streiten sich die meisten Nachbarn!

Die lieben Nachbarn – wie einfach ist das Leben mit ihnen, wenn alles glatt läuft. Aber wehe, der Hund bellt, das Kind schreit oder der Staubsauger wird zur falschen...