10.01.2019 - 06:00 Uhr| Digital World| Interview
Blumen aus dem Netz: Überteuerter Kompost?
Blumen-Liefer-Dienste sind für viele die letzte Rettung. Ob’s nun Muttis Geburtstag ist oder der vergessene Jahrestag. Mit ein paar Klicks kommt ein frischer Strauß oft noch am selben Tag beim Beschenkten an. Das ist zumindest die Theorie. Das Verbrauchermagazin GUTER RAT wollte es genauer wissen und hat mehrere Blumen-Liefer-Dienste getestet. Welche zum Teil bösen Überraschungen es dabei gab, kann uns der stellvertretende Chefredakteur Tilo Neuhaus jetzt selbst berichten. Hallo Herr Neuhaus!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Fitnessarmbänder – Lifestyle-Gadgets mit eingebautem Datenklau?

Fitnessarmbänder waren an Weihnachten wahrscheinlich einer DER Renner unter den Geschenken. Die kleinen, unscheinbaren Gadgets stecken voller, ausgeklügelter Technik....

Tykwer statt Tarantino? – Bekommen Netflix und Co. eine Deutsch-Quote?

Online-Serien wie "House of Cards", "Narcos" und "Stranger Things" haben weltweit Millionen Fans. Deutsche Produktionen sucht man in den Hitlisten...

NETFLIX & Co sollen deutscher werden!

Endlich gibt es sehenswerte deutsche Filme und Serien. „Honig im Kopf“ oder auch „Babylon Berlin“ begeistern ein Millionen-Publikum. Auch die Streaming-Dienste bieten immer mehr...