01.02.2019 - 14:49 Uhr| Wissen| Interview
Neues Haustier aus dem Labor?
Wenn ein Hund oder Katze stirbt, ist es als wenn ein Familienmitglied ginge, sagen viele Haustierbesitzer. Aber statt für immer Abschied nehmen zu müssen, verspricht eine US-Firma den Liebling einfach zu klonen! Völlig verrückt?! Wie soll das gehen? Und hat man dann am Ende ein und das gleiche Tier vor sich? Wie weit ist es dann noch bis zum ersten menschlichen Doppelgänger? Bernhard Borgeest vom FOCUS hat sich mit der Technik genauer beschäftigt. Hallo Herr Borgeest.

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Sheriff, Despot, Lauch: Darf man Kinder SO nennen?

Kevin ist kein Name, sondern eine Krankheit. – Dieser Spruch ist natürlich falsch. Aber er zeigt, wie wichtig der richtige Vorname sein kann. Soll es ein traditioneller Name...

Achtung, Autofahrer! Schulanfänger unterwegs!

Autofahrer, aufgepasst! Die Schulferien gehen zu Ende. Das bedeutet: Kinder und Jugendliche – darunter auch frisch eingeschulte Erst-Klässler – sind jetzt wieder unterwegs....

Umfrage: Mehr Sex durch Tinder?

Mit einem Wisch zum Match, zum Date oder sogar mehr? Dating-Apps wie Tinder haben die Art wie wir Jemanden kennenlernen komplett auf den Kopf gestellt. Aber heißt das...