05.04.2019 - 09:27 Uhr| TV & Unterhaltung| Interview
Hollywood-Stars als Start-up-Gründer?
Arnold Schwarzenegger investiert in Google, Ashton Kutcher in AirBnB, Rapper Drake in innovative Smartphone-Apps. Hollywoodstars haben die Start-Up-Szene für sich entdeckt. Andere, wie Jessica Alba hingegen gründen lieber gleich selbst eins und haben damit durchschlagenden Erfolg! Die Schauspielerin, bekannt aus Produktionen wie Dark Angel und Sin City ziert die aktuelle Titelseite der deutschen INSTYLE-Jubiläumsausgabe. Chefredakteurin Kerstin Weng hatte Gelegenheit Jessica Alba kürzlich zu treffen. Hallo Frau Weng!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

„Zu“ berühmt? - Warum wollte Justin Bieber sterben?

Justin Bieber ist ein Weltstar – und mit gerade mal 25 Jahren schon jetzt ein Wrack! Erst vor kurzem legte der Sänger eine bizarre Lebensbeichte ab: Über den Druck,...

50 Jahre Woodstock: Warum scheiterte die Neuauflage?

1969 war der Sommer der Liebe und er hatte einen Soundtrack: Woodstock. Vom 15. bis 18. August fand das mittlerweile legendäre Musikfestival an der Ostküste der USA...

Umfrage: Deutsche träumen vom Sex im Freien!

Knapp jeder zweite Deutsche ist unzufrieden mit seinem Sexleben. Das hat eine Umfrage im Auftrag des PLAYBOY herausgefunden. Dabei sind wir gar nicht so prüde, wie uns immer...