06.09.2019 - 06:00 Uhr| Wissen| Interview
Ohne Moos nix los! Moos-Technologie gegen Luftverschmutzung in Städten!
In immer mehr unserer Städte werden Klimanotstände ausgerufen. Zu hohe Abgas- und Feinstaubbelastungen haben dazu geführt, dass mancherorts sogar schon Fahrverbote drohen. Mehr Bäume und Pflanzen könnten als natürliche Filter für bessere Luft sorgen. Wenn da nur nicht das Problem mit dem fehlenden Platz in den Innenstädten wäre. Die Lösung könnten sogenannte „CityTrees“ sein. Hightech-Bio-Filter aus Moos, die sich an fast jedem beliebigen Ort aufstellen lassen. Wie das Ganze funktioniert und ob dadurch die Luftqualität tatsächlich steigt, darüber sprechen wir mit einem der Erfinder. Peter Sänger von Green City Solutions. Hallo!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Umfrage: Habseligkeiten des Partners sind Beziehungskiller!

Wenn Pärchen zusammenziehen, sorgt eine Frage immer wieder für Diskussionen: Was soll bleiben, was kann weg? Braucht es wirklich einen zweiten Fernseher? Was ist mit der...

Trend: Ahnenforschung - Was sagen DNA-Test wirklich aus?

Ahnenforschung ist wieder in Mode. Grund dafür sind Firmen, die z.B. DNA-Analysen anbieten. Angeblich kann man so herausfinden, wo man auf der Welt vielleicht bisher...

So TRINKT Deutschland! - Umfrage zum Alkoholkonsum

Die Flasche Bier zum Tatort, das Glas Wein zum Abendessen und am Wochenende Cocktails im Club. Alkoholgenuss ist in unserem Alltag schon fast zur Selbstverständlichkeit...