11.09.2019 - 09:00 Uhr| Wohn & Bau| Interview
Genau SO wohnen wir 2030!
Die Wohnung der Zukunft wird uns immer mit jeder Menge High-Tech-Schnick-Schnack verkauft: Häuser, die sich selbst mit Energie versorgen. Kühlschränke, die Lebensmittel automatisch nachbestellen. Sensoren, die alles und jeden überwachen. – Es könnte aber auch ganz anders kommen! Davon ist Nina Maurischat, Einrichtungsexpertin der WOHNIDEE überzeugt. Sie spricht von analoger Gemütlichkeit statt digitaler Kälte. Wohngemeinschaften, statt anonymer Singlehaushalte. Wie das konkret aussieht? Fragen wir mal nach. Hallo nach Hamburg!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Verliebte sparen Strom und Geld!

In einer Beziehung zu sein, hat jede Menge Vorteile: Man ist nicht allein, hat immer einen Ansprechpartner und ist – Studien zufolge – sogar gesünder als so mancher Single!...

Selbstversuch: Handwerker-Profi dank YouTube und Co.?

Wenn es ums Handwerken geht, steckt die Gleichberechtigung in vielen Haushalten noch im vorletzten Jahrhundert fest. Immer wenn ein Regal angebracht werden muss, der Abfluss...

So geht Detox für die Wohnung!

Im Januar steht meist Detox an: Den Körper von Giftstoffen befreien und gleichzeitig mehr Energie gewinnen und Pfunde verlieren. Genau das Gleiche kann man aber auch für...