26.02.2020 - 06:00 Uhr| Lifestyle| Interview
Deutschland im Indoor-Kletter-Boom!
Klettern, ohne Seil und Absicherung, unter einem nur der Abgrund. Was sich nach einem Abenteurer für Lebensmüde anhört, ist beim aktuellen Trend-Sport „Bouldern“ alles nur halb so wild. Die Wände sind nie höher als ein paar Meter und wenn man fällt, dann weich auf ausgelegte Schaumstoffmatten. Ob man zum Bouldern neben Schwindelfreiheit auch besonders viele Muckies braucht, weiß Melanie Paukner von der Zeitschrift FREUNDIN. Sie hat eine Kletterhalle als absolute Anfängerin besucht. Hallo nach München!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Lieber Netflix statt Sex?

Netflix und Chill! Stundenlang, Abend für Abend seine Lieblingsserie zu schauen, hat in den letzten Wochen noch einmal eine ganz neue Bedeutung bekommen. Wenn Kinos...

Kinder auf Instagram: Gehen Eltern für Geld zu weit?

1.000 Euro für ein Bild auf Instagram. Für sogenannte „Mama-Influencerinnen“ ist das keine Seltenheit. Sie posten beinahe täglich Schnappschüsse mit ihren...

Digital Detox - Heute bleibt das Smartphone AUS!

Weniger Zeit am Smartphone, Laptop oder Fernseher! Zumindest eine Zeitlang. Was für viele Jugendliche eine Horrorvorstellung ist, können sich laut einer YouGov-Umfrage...