25.02.2020 - 06:00 Uhr| Gesundheit| Interview
Hörverlust: Inzwischen fast immer therapierbar
Zu Beginn sind es nur einzelne Wörter, später ganze Sätze, denen man nicht mehr richtig folgen kann. Hörverlust zählt mit rund 466 Mio. Betroffenen weltweit schon längst zu den sogenannten Volkskrankheiten, auch hier bei uns in Deutschland! Muten wir unseren Ohren im Alltag zu viel zu? Wie behält man ein gesundes Gehör ein Leben lang? Was, wenn MEIN Gehör schon nachgelassen hat? Fragen, die wir anlässlich des Welttages des Hörens (3.März) einer Expertin auf dem Gebiet stellen wollen: Prof. Barbara Wollenberg ist Hals-Nasen-Ohren-Ärztin und Direktorin einer Universitäts-HNO-Klinik. Hallo!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Corona daheim: Die Fitten werden fitter, die Fetten fetter?

In der Corona-Krise müssen gerade Millionen Menschen einen Großteil ihres Tages zu Hause verbringen. Die einen haben inzwischen sämtliche Netflix-Serien...

Machen uns Darmbakterien dick?

Du bist, was du isst! An diesem Satz könnte mehr dran sein, als so Mancher glaubt. Wissenschaftler sagen zum Beispiel, dass Bakterien in unserem Darm dafür...

Heuschnupfen schon im Januar! Gibt es immer mehr Allergiker?

Die Augen jucken und die Nase läuft. Der nahende Frühling ist die Hochsaison für Heuschnupfen-Geplagte. Und irgendwie wird man den Eindruck nicht los, dass...