05.01.2016 - 06:00 Uhr| Recht| Beitrag mit O-Tönen
Fahrlässig gehandelt oder doch unschuldig? – so entscheiden Gerichte
Selbst Schuld! Einfach nicht aufgepasst! Manchmal kommt der Tollpatsch in einem durch und wir richten einen Schaden an. Es gibt aber auch Fälle, da muss man mindestens zweimal hinschauen, um den Schuldigen zu finden. Wie ist das, wenn man alles richtig gemacht hat und trotzdem jemand zu Schaden kommt? Solche Fälle landen dann regelmäßig vor Gericht. Wie das Beispiel, das sich Nicole Franke genauer angeschaut hat:

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Von wegen nur Kinderspielzeug – Hoverboards brauchen Führerschein!

Immer öfter sieht man sie durch die Straßen rollen: Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene auf Hoverboards. Das sind kleine Plattformen mit Rädern und einem...

Wer hat Recht? Radfahrer vs. Fußgänger

Jedes Mal, wenn das Wetter schöner wird, bricht zwischen Fußgängern und Radfahrern Krieg aus. Spaziergänger schlendern auf Radwegen rum. Radfahrer – am besten...

Autobahn-Crash-Urteil – wer über Richtgeschwindigkeit rast, haftet mit!

Ich will Spaß, ich geb‘ Gas! Auf vielen deutschen Autobahnen gilt kein Tempolimit, trotzdem gibt es eine Richtgeschwindigkeit von 130km/h. Was aber, wenn ich sehr viel...