13.01.2016 - 10:55 Uhr| Wissen| Interview
Forscher sagen: Lügen ist gut fürs Gehirn!
Einmal alle fünf Minuten tun wir es: Wir lügen, dass sich die Balken biegen. Obwohl wir ja eigentlich von Kindheit an darauf gedrillt werden, die Wahrheit zu sagen. Jetzt sagen Soziologen: Lügen ist überlebenswichtig und gut fürs Gehirn. Hatte Mutti also unrecht und wir können alle Grundsätze über Bord werfen? Maria Sandoval ist Chefredakteurin der Frauenzeitschrift LISA und hat sich die aktuelle Forschungslage angesehen. Hallo Frau Sandoval!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Schöne, neue Jobwelt - kein Alter im Lebenslauf und mit dem Chef per Du?

Bewerbungsschreiben ohne Altersangabe, ein Lebenslauf mit extremen Sprüngen, Freizeitklamotten beim Bewerbungsgespräch – noch vor kurzer Zeit konnte man seine Chancen...

Neues Schulfach: Glücklich sein!

Mathe, Deutsch, Sport und danach Glück. So lautet der Stundenplan von Schülern in mittlerweile sechs Bundesländern. Seit kurzem wird dort tatsächlich das Fach...

Mehr Geld, mehr Urlaub, Homeoffice – SO geht richtiges Verhandeln im Job!

„Chef, ich brauch mehr Geld!“ Wer seinem Vorgesetzten so forsch vor die Augen tritt, kann gleich im Türrahmen kehrt machen. Richtig verhandeln, will gelernt sein. Das gilt...