13.01.2016 - 10:55 Uhr| Wissen| Interview
Forscher sagen: Lügen ist gut fürs Gehirn!
Einmal alle fünf Minuten tun wir es: Wir lügen, dass sich die Balken biegen. Obwohl wir ja eigentlich von Kindheit an darauf gedrillt werden, die Wahrheit zu sagen. Jetzt sagen Soziologen: Lügen ist überlebenswichtig und gut fürs Gehirn. Hatte Mutti also unrecht und wir können alle Grundsätze über Bord werfen? Maria Sandoval ist Chefredakteurin der Frauenzeitschrift LISA und hat sich die aktuelle Forschungslage angesehen. Hallo Frau Sandoval!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

War früher mehr SEX?

Statistiken sagen, dass unsere Großeltern im Schnitt nur zwei Sexualpartner hatten. Klar, die waren ja auch viel prüder! Heute haben wir Tinder, YouPorn und nackte Haut...

Vom Azubi zum Filialleiter? – Nicht unmöglich!

An der Kasse sitzen und ab und zu Regale auffüllen – so stellen sich die meisten die Arbeit von Verkäufern vor. Doch das ist sehr weit von der Wahrheit entfernt. Gerade...

Das sind die nervigsten WM-Fan-Typen!

Abseits! Ist der Schiri blind? – Ab morgen/heute /Seit Donnerstag (14. Juni) dreht sich alles nur noch um die Fußball-WM. Und schon kann man sie alle beobachten: Die ganzen...