07.09.2017 - 11:00 Uhr| Lifestyle| Interview
Nachhaltiges Einkaufen – Geht das überhaupt so einfach?
Beim Einkauf im Supermarkt wollen wir Alternativen. Viele achten zum Beispiel darauf, dass Milch und Eier aus der Region stammen. Oder: Dass die milchgebenden Kühe möglichst tiergerecht gehalten wurden und kein Gen-Futter zum Einsatz gekommen ist. Aber wie finde ich das als Verbraucher überhaupt so einfach heraus? Am besten, man fragt bei denen nach, die ganz am Anfang der Produktionskette stehen: Den Landwirten. Am Telefon, aus Bayern, ist Milchbauer Andreas Graf. Hallo!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Selbstversuch: Zehn Tage kein Abfall – Geht das?

219 Kilogramm Verpackungsmüll produziert jeder Deutsche im Durchschnitt pro Jahr. Das ist trauriger Europa-Rekord! Aber geht es auch anders? Sogenannte „Zero Waste“- Fans...

Kein Alkohol, kein Fleisch, kein Facebook! - Und wie fastest du?

Nur noch wenige Tage, dann beginnt sie wieder: die traditionelle Fastenzeit. WIE und worauf jemand verzichtet, ist höchst unterschiedlich. Der eine versucht ohne Alkohol...

Eine Woche ohne Handy! – Macht das glücklich?

Wir schauen zu oft aufs Handy, geben zu viel Geld aus und sind schlecht-gelaunte Nein-Sager. Wenn wir uns nur weniger auf Materielles und dafür mehr auf persönliche...