07.09.2017 - 11:00 Uhr| Lifestyle| Interview
Nachhaltiges Einkaufen – Geht das überhaupt so einfach?
Beim Einkauf im Supermarkt wollen wir Alternativen. Viele achten zum Beispiel darauf, dass Milch und Eier aus der Region stammen. Oder: Dass die milchgebenden Kühe möglichst tiergerecht gehalten wurden und kein Gen-Futter zum Einsatz gekommen ist. Aber wie finde ich das als Verbraucher überhaupt so einfach heraus? Am besten, man fragt bei denen nach, die ganz am Anfang der Produktionskette stehen: Den Landwirten. Am Telefon, aus Bayern, ist Milchbauer Andreas Graf. Hallo!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Pssst…! – Lärm macht krank

Das Smartphone plingt, Autos hupen, Presslufthammer dröhnen – So eine Dauerbeschallung ist Alltag in deutschen Städten. Und leider auch extrem schädlich für...

Lieber Netflix, statt Party - die neue Liebe zum Nichtstun

Netflix und Chill ist das neue Ausgehen! Statt Angst zu haben, irgendeine Party zu verpassen, verkriechen wir uns am Wochenende mit Absicht zu Hause und lümmeln stundenlang...

Live-DJ in der Muckibude – Fitness-Clubs sind die neuen Party-Spots!

Laute Bässe, gedämpftes Licht und schwitzende Körper. Was sich nach einer heißen Club-Nacht anhört, spielt sich in Wirklichkeit in einem Fitnessstudio...