07.09.2017 - 11:00 Uhr| Lifestyle| Interview
Nachhaltiges Einkaufen – Geht das überhaupt so einfach?
Beim Einkauf im Supermarkt wollen wir Alternativen. Viele achten zum Beispiel darauf, dass Milch und Eier aus der Region stammen. Oder: Dass die milchgebenden Kühe möglichst tiergerecht gehalten wurden und kein Gen-Futter zum Einsatz gekommen ist. Aber wie finde ich das als Verbraucher überhaupt so einfach heraus? Am besten, man fragt bei denen nach, die ganz am Anfang der Produktionskette stehen: Den Landwirten. Am Telefon, aus Bayern, ist Milchbauer Andreas Graf. Hallo!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Fesselsex und Liebesspielzeug – wie prüde sind wir Deutschen?

Von wegen prüde Germanen. Eine aktuelle MAFO-Umfrage im Auftrag des PLAYBOY enthüllt: Neun von Zehn Deutschen sind offen für Experimente mit Sexspielzeug. Frauen...

Rückwärts altern – geht das wirklich?

Ab unserem 20. Lebensjahr geht’s bergab. Sowohl unser Körper als auch der Geist lassen dann immer mehr nach. Und wenn wir ganz ehrlich sind: Viel zu viele von uns ergeben...

Liebe der Zukunft – nur noch Tinder-Bekanntschaften?

16 Millionen Singles – und keiner will sich binden! Zumindest könnte man den Eindruck gewinnen. Obwohl sich viele von ihnen auf Tinder, Elitepartner oder ähnlichen...