13.06.2018 - 06:00 Uhr| Gesundheit| Interview
Schlaflos im Sommer: Was hilft?
Sieben Stunden Schlaf gelten als gesund. Doch davon kann im Sommer keine Rede sein. Bis weit nach 21 Uhr ist es taghell und kaum ist die Sonne untergegangen, taucht sie in aller Herrgottsfrühe wieder auf. Doch nicht nur die Helligkeit, auch die Temperaturen bringen uns um unseren Schlaf. Die meisten fühlen sich dann am Morgen wie gerädert. Wie kann man im Sommer gut ein- und durchschlafen? Muss man das Schlafzimmer in eine Dunkelkammer verwandeln? Bei Hitze in den Keller umziehen? Einrichtungsexpertin Lena Selchert von der WOHNIDEE hat die besten Sommer-Schlaf-Tipps gesammelt. Hallo Frau Selchert!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Drohende Gesundheitsgefahr: Gehen uns die Antibiotika aus?

Vor fast 100 Jahren wurde ein medizinisches Wundermittel entdeckt – das Penicillin! Scharlach, Lungenentzündungen oder Schnittverletzungen waren dank des ersten echten...

Ärzte alarmiert: Immer mehr Tote durch Krankheits-Keime!

Wissenschaftler schlagen Alarm: Jedes Jahr sterben über 33 000 Menschen in der EU an bisher eigentlich heilbaren Krankheiten und Entzündungen. Der Grund: Die...

2019 Vorsätze - JETZT geht‘s ran an die Winter-Plauze!

Neues Jahr, neues Glück im Kampf gegen die Speckröllchen! Aber wie das mit den guten Vorsätzen immer so ist: Echtes Durchhaltevermögen haben die Wenigsten....