11.07.2018 - 09:00 Uhr| Essen| Interview
Fake-Hunger: Warum wir aus Langeweile futtern
Ratsch! Und die Tüte mit Chips oder Gummibärchen ist schon wieder auf. Gönnen wir uns nur manchmal kleinen Sünden, ist das kein großes Problem. Schwierig wird’s, wenn nicht Hunger dafür sorgt, dass wir essen, sondern Trauer, Einsamkeit oder Langeweile. Wie unterscheidet man zwischen richtigem Appetit und emotionalem Essen? Silvie Schaub vom Fitness- und Lifestyle-Magazin SHAPE hat sich genauer mit den Ursachen befasst. Hallo Frau Schaub!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

DARUM werden wir immer im Winter fett!

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Je näher das Jahresende rückt, desto enger wird‘s am Hosenbund. Dabei haben wir es doch so lange durchgehalten mit einer halbwegs gesunden...

Food-Trend: Omas Schmorbraten ist zurück!!

Omas Sonntagsbraten – die ganze Familie sitzt am Tisch und der Duft von langsam geschmortem Fleisch hängt in der Luft. Das ist nicht mehr reine Nostalgie, sondern der neueste...

Orientalische Mezze: Nicht nur Essen, sondern ganz neue Esskultur!

Deutsche Essgewohnheiten werden immer internationaler. Der neueste Trend: Orientalische Mezze. Anstelle EINER Mahlzeit steht auf dem Tisch eine große Auswahl leckerer...