10.08.2018 - 06:00 Uhr| Essen| Beitrag mit O-Tönen
Echtes „Bio“ oder nur „Greenwashing“?
Uns Deutschen kommt nicht irgendwas auf den Teller. Unser Essen soll idealerweise aus nachhaltiger Landwirtschaft und artgerechter Tierhaltung stammen. Das verbinden wir in erster Linie mit Bio-Lebensmitteln. Das Problem dabei: Fast jeder Lebensmittel-Hersteller oder Discounter hat inzwischen sein eigenes Bio-Label. Die Kriterien der einzelnen Siegel unterscheiden sich stark voneinander. Auf welches ist aber wirklich Verlass? Nicole Franke:

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Feuer frei! Die Grill-Saison beginnt!

Für Grillfans beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres! Ob Würstchen, Steaks, Rippchen oder auch Hühnchen, Fisch und Scampi – alles kommt auf den Rost! Doch...

Statt Feierabend-Pizza: Schnelle & einfache Abend-Gerichte

Das typisch deutsche Abendessen besteht meistens aus einer Tiefkühl-Pizza, Döner oder Spaghetti Bolognese. Gesund sieht anders aus. Doch wer nach der Arbeit...

Trend-Küche Japan: VIEL mehr als nur Sushi!

Wenn wir an japanische Küche denken, denken wir in erster Linie an….Sushi! Kleine Häppchen, aus Reis, Gemüse und frischen Fisch, zu kleinen Kunstwerken drapiert....