10.08.2018 - 06:00 Uhr| Essen| Beitrag mit O-Tönen
Echtes „Bio“ oder nur „Greenwashing“?
Uns Deutschen kommt nicht irgendwas auf den Teller. Unser Essen soll idealerweise aus nachhaltiger Landwirtschaft und artgerechter Tierhaltung stammen. Das verbinden wir in erster Linie mit Bio-Lebensmitteln. Das Problem dabei: Fast jeder Lebensmittel-Hersteller oder Discounter hat inzwischen sein eigenes Bio-Label. Die Kriterien der einzelnen Siegel unterscheiden sich stark voneinander. Auf welches ist aber wirklich Verlass? Nicole Franke:

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Intervallfasten - wieder nur eine neue „Wunder-Diät“?

Um keinen Ernährungstrend wird im Moment so viel Wind gemacht, wie ums Intervallfasten. Kilos solle man innerhalb weniger Tage verlieren, der Körper sich quasi von innen...

Ist wirklich "Bio" drin, wo "Bio" dran steht?

Unser Essen soll „Bio“ sein! Damit verbinden Verbraucher generell eine höhere Qualität der Lebensmittel. Das zeigen Umfragen von Eurostat. Kein Wunder also, dass...

Meal Prep: Das steckt wirklich hinter dem neuesten Food-Trend!

Meal Prep ist der neueste Ernährungs-Trend. Früher nannte man das noch „Vorkochen“. Aber weil das zu sehr nach Oma und zu wenig nach Hipster klingt, nennt man es...