10.08.2018 - 06:00 Uhr| Essen| Beitrag mit O-Tönen
Echtes „Bio“ oder nur „Greenwashing“?
Uns Deutschen kommt nicht irgendwas auf den Teller. Unser Essen soll idealerweise aus nachhaltiger Landwirtschaft und artgerechter Tierhaltung stammen. Das verbinden wir in erster Linie mit Bio-Lebensmitteln. Das Problem dabei: Fast jeder Lebensmittel-Hersteller oder Discounter hat inzwischen sein eigenes Bio-Label. Die Kriterien der einzelnen Siegel unterscheiden sich stark voneinander. Auf welches ist aber wirklich Verlass? Nicole Franke:

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Müssen Vegetarier im Winter hungern?

Eigentlich kann man mit Vegetariern und Veganern nur Mitleid haben. Wo andere sich gerade jetzt im Winter knusprige Enten oder saftige Gänse schmecken lassen, bleibt ihnen...

DARUM werden wir immer im Winter fett!

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Je näher das Jahresende rückt, desto enger wird‘s am Hosenbund. Dabei haben wir es doch so lange durchgehalten mit einer halbwegs gesunden...

Food-Trend: Omas Schmorbraten ist zurück!!

Omas Sonntagsbraten – die ganze Familie sitzt am Tisch und der Duft von langsam geschmortem Fleisch hängt in der Luft. Das ist nicht mehr reine Nostalgie, sondern der neueste...