05.09.2018 - 09:00 Uhr| Wissen| Interview
Nachhilfe im Schlafzimmer: Kann man guten Sex wieder lernen?
Er will – sie nicht. Manchmal aber auch umgekehrt. Früher oder später zieht der Liebes-Trott im Schlafzimmer ein. Dabei ist eine Flaute im Bett nicht unbedingt ein Zeichen davon, dass wir den Partner oder die Partnerin nicht mehr wollen. Es knistert einfach nicht mehr so, wie am Anfang. – Das lässt sich ändern! Und zwar ohne gleich zu Lack, Leder und Peitsche zu greifen. Wie genau, dazu hat Heike Steiner von der FREUNDIN recherchiert. Hallo, Frau Steiner!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Am Apfel schnuppern und selbstbewusster werden!

Das erste Date, ein Bewerbungsgespräch oder auch eine wichtige Präsentation: A usgerechnet in solchen Momenten duckt sich das Ego weg und die meisten fangen an zu...

Traumfänger – Was ist dran am „Schutz-Zauber“?

Traumfänger sind für die meisten Menschen eigentlich ja nur eins: Ethno-Kitsch-Deko. Traumfänger-Fans sehen das aber ganz anders: Angeblich schützen die...

Die besten Strategien gegen nervige Chefs!

Nichts kann einem die Arbeit mehr vermiesen, als ein nerviger oder sogar cholerischer Chef. Die kleinste Kleinigkeit reicht, damit er ausflippt. Soll man also am besten...