01.10.2018 - 06:00 Uhr| Auto| Kollegengespräch
Vorsicht Autofahrer! Es ist wieder Wildwechsel-Zeit!
Mehr als 260 000 Wildunfälle ereignen sich in Deutschland innerhalb eines Jahres. Und im Herbst und Winter, wenn die Straßenverhältnisse sich witterungsbedingt verschlechtern, nehmen Wildunfälle deutlich zu. So steigen im Oktober und November die Zahlen sprunghaft von 100 auf 160 Wildunfälle pro Tag an. Autofahrer müssen da besonders im Morgengrauen und während der Dämmerung aufpassen. - Was muss man aber tun, wenn es trotz aller Vorsicht zu einem Unfall mit Wildtieren kommt? Muss der Zusammenprall der Polizei gemeldet werden? Oder dem zuständigen Forstamt? Übernimmt die Kfz-Versicherung den Schaden? Mein Kollege Dirk Freytag hat recherchiert. Hallo Dirk!

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Beitrag zu sehen...


Eventuell interessiert Sie auch ...

Saisonkennzeichen – so sind Fahrzeuge im Ruhezeitraum GRATIS versichert!

Über 2 Millionen Saisonkennzeichen – das ist ein kleiner Rekord in Deutschland. Motorrad- und Cabriobesitzer nutzen es, um nur dann Steuern und Versicherungsbeiträge zu...

Ist Deutschland bald nicht mehr Auto-Land Nr.1?

Des Deutschen liebstes Spielzeug ist natürlich das Auto! Kein Wunder, dass einige der gefragtesten Marken, wie BMW, Mercedes und VW auch von hier kommen. Doch so langsam...

Kfz-Versicherung wird teurer? - Auch nach Kündigungsfrist Wechsel möglich!

Was? Die Kfz-Versicherung wird im nächsten Jahr doch teurer? – So mancher Autobesitzer bekommt dieser Tage keine nette Post. Am ärgerlichsten ist das auch noch, wenn die...